CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sicherheitsinformationen zur Handhabung

Moulinex WaffeleisenBeim Waffeleisen werden Waffeln mit hoher Temperatur gebacken. Da kann es immer wieder passieren, dass sich Verbrennungen unterschiedlichen Grades zugeführt werden. Gerade Kinder sollten bei der Nutzung eines Waffeleisens genau aufpassen. Welche Sicherheitsinformationen besonders wichtig sind und wie Sie sich vor kleinen Unfällen schützen können, zeigt folgender Bericht.

Die Probleme der alten Waffeleisen

Sicherheitsinformationen zur Handhabung eines WaffeleisensDie älteren Waffeleisen besitzen so ihre Tücken. So gibt es heute noch immer Modelle, die nicht mit einer eigenen Stromquelle ausgestattet sind, sondern mittels eines Herdes erhitzt werden. Dabei werden die beiden Backflächen zusammengeklappt und anschließend auf den heißen Herd gestellt.

Hier müssen dann die Personen selbst einschätzen, wann eine Waffel fertig ist. Das Problem ist hier, dass zunächst eine gewisse Erfahrung vorausgesetzt wird. Desweiteren ist es aber auch sehr schwierig, die beiden Backflächen zu lösen, ohne heiße Stellen anzufassen.

Sollten Sie im Eigenheim noch ein Waffeleisen mit zwei separaten Backflächen besitzen, dann hilft ein Handtuch. Wickeln Sie dieses Handtuch um Ihre Hand und heben Sie anschließend die Backfläche an. Die Waffel kann dann mit einer Gabel aus der unteren Fläche genommen werden.

Auf das Zertifikat achten

Bei den neuen Waffeleisen erhalten Sie in der Regel ein klassisches Waffeleisen mit eigener Stromverbindung. Das Waffeleisen wird dabei an die Steckdose angeschlossen und anschließend können Sie mit einem Regler oder einem Schalter bestimmen, ob das Gerät heizen soll oder nicht. Eine Kontrollleuchte sagt Ihnen dann, ob die Waffel fertig ist. Alternativ gibt es auch Modelle, die mit einem Ton ausgestattet sind. Dieser ertönt dann, wenn die Waffel aufgeheizt ist.

Beim Kauf eines Waffeleisens sollten Sie daher in erster Linie auf die Zertifikate der Waffeleisen achten. In Deutschland gibt es ein Prüfzeichen, welches mit GS oder CE beschrieben wird. Ist ein solches Zertifikat ausgeschrieben, so sind die Griffe ausreichend isoliert. Die Kabel bieten zudem die nötige Sicherheit und die Außenfläche des Waffeleisens ist so geschützt, dass Sie diese selbst dann anfassen können, wenn das Gerät gerade backt. Lediglich der dunkle Rand der Backflächen sollte in diesem Fall nicht berührt werden. Er wird sehr heiß und kann zu Verbrennungen führen.

Die Ausstattung ist wichtig

Bei einem guten Waffeleisen erhalten Sie – wie bereits erwähnt – ein Modell mit

  • einer Leuchtdiode oder
  • einem Warnton.

Wenn Sie eine Belgische Waffel oder Lütticher Waffel backen, sollten Sie unbedingt auf diese Signale achten. Nehmen Sie die Waffel nicht vorher aus den Backflächen, da die Waffel dann noch nicht durchgebacken ist. Warten Sie zu lange nach dem Aufleuchten der Diode, kann die Waffel verbrennen. In diesem Fall besteht sogar eine Brandgefahr. Wenn Sie Waffeln backen, sollten Sie also immer in der Nähe sein, damit Sie die Hinweise erkennen.

Möchten Sie zusammen mit Ihren Kindern backen, dann können Sie die Kinder zwar das Waffeleisen bedienen lassen, doch sollten Sie immer ein Auge auf das Kind werfen. Auch wenn Waffeleisen geprüft und mit Siegeln ausgestattet sind, wird es immer noch heiß. Kinder können unachtsam sein und sich so schwere Verbrennungen zuführen. Hier ist die Vorsicht wichtiger als die Nachsicht.

Vor- und Nachteile der richtigen Handhabung von Waffeleisen

  • Verletzungen werden unwahrscheinlicher
  • Spaß beim Backen steht trotzdem im Vordergrund
  • Wissen über die richtige Handhabung

Verbrennungen richtig behandeln

Bei der Benutzung eines Waffeleisens entstehen immer hohe Temperaturen, die dann wiederum zu Verbrennungen führen können. Grundsätzlich wird zwischen drei Stufen von Verbrennungen unterschieden. Dabei sollten Sie aber den Aufbau der Haut kennen. Die eigene Haut besitzt drei Schichten. Die erste Schicht wird als Oberschicht beschrieben und kann von Ihnen jederzeit gesehen werden. Die darunterliegende Haut wird Lederhaut genannt. Im Anschluss tritt die Unterhaut auf.

Verbrennungsgrad Symptome Lokalisation
1
  • Rötung
  • Schwellung
  • Schmerz
  • oberste Epidermis
  • Heilung spontan
2a
  • Rötung
  • Blasen
  • Schmerz
  • Epidermis, teils Corium
  • oberflächlich dermal
2b
  • Blässe
  • Blasen
  • Schmerz
  • Epidermis, teils Corium
  • tief dermal
3
  • Nekrosen
  • grauweiß-schwarz
  • Analgesie
  • Epidermis und Corium völlig zerstört
  • Defektheilung

Bei einer Verbrennung ersten Grades wird bereits die obere Haut angegriffen. So gehören bereits rote Stellen zu einer Verbrennung ersten Grades. Gerade wenn Rötungen oder Spannungen in der Haut auftreten, können leichte Schmerzen auftreten. So ist gerade auch der Sonnenbrand eine Verbrennung ersten Grades. Eine solche Verbrennung sollte direkt unter kaltem Wasser gekühlt werden.

Halten Sie bei einer solchen Verbrennung Ihre Hand unter den Wasserhahn und lassen Sie ihn knapp 15 bis 20 Minuten laufen. Alternativ können Sie auch ein Wasserbad einlassen und die betroffene Stelle hier kühlen. Achten Sie bei der Kühlung aber immer darauf, dass das Wasser lediglich knapp 20 Grad Celsius besitzt. Eiswasser ist nicht zu empfehlen, da die enorme Kälte zu weiteren Verletzungen führen könnte.

Wenn sich die oberste Hautschicht ablöst und die betroffene Stelle bereits Blasen werfen sollte, dann handelt es sich dabei um eine Verbrennung zweiten Grades. Es wird immer von einer Verbrennung zweiten Grades gesprochen, wenn die Lederhaut angegriffen wird. Sollte sich beim längeren Berühren der heißen Backflächen die Haut lösen und eine helle Stelle erscheinen, so sollten Sie diese Stelle sofort verarzten. In diesem Fall legen Sie die Hand in ein Wasserbad. Greifen Sie hier nicht zu fließendem Wasser, da die Wasserbewegung die Wunde weiter aufreißen könnte. Auch hier ist eine Temperatur von 20 Grad Celsius sinnvoll.

Tipp! Sollte sich die Verbrennung unter einem Kleidungsstück befinden, muss die Kleidung innerhalb der ersten Sekunden entfernt werden. Haftet die Kleidung erst einmal an der Wunde, kann diese nicht mehr entfernt werden, ohne die Wunde weiter aufzureißen. Wer also eine Verbrennung unter der Kleidung bekommt, muss sehr schnell handeln. Konnte die Kleidung schnell entfernt werden, ist auch wieder ein Kühlen notwendig.

Sollte die Verbrennung bereits die untere Haut angreifen, dann muss unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden. In diesem Fall weist die Haut bereits Verkohlungen auf, die nicht von privaten Personen behandelt werden sollten. Auch eine Kühlung der Fläche ist hier nicht sinnvoll, da das Wasser die untere Haut angreifen könnte. Es könnten Infektionen in der unteren Hautschicht entstehen, die dann nur schwer zu behandeln sind. Greifen Sie lieber sofort um Telefon und kontaktieren Sie einen Arzt oder das Krankenhaus. Meiden Sie bei jeglichen Verbrennungen auch die Nutzung von Salben oder anderen Mitteln. Allein das Kühlen mit Wasser reicht bei Verbrennungen ersten und zweiten Grades aus.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen