Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Stabmixer – die schlanken Küchenhelfer mit großer Wirkung

StabmixerEin Stabmixer ist ein praktisches, kleines Elektrogerät, das sowohl in der Gastronomie als auch in Privatküchen bei der Zubereitung von Speisen zum Einsatz kommt. In der Regel handelt es sich um ein schlankes Handteil in dessen Gehäuse der Motor untergebracht ist, der das am unteren Ende angebrachte Messer zum Rotieren bringt. Der Stabmixer wird im Handel auch  unter den Bezeichnungen Zauberstab, Mixstab, Blender und Pürierstab angeboten.

Stabmixer Test 2018

Die Entwicklung des Stabmixers im kurzen Überblick

StabmixerRoger Perrinjaquet, ein Schweizer, gilt als der Erfinder des ersten Stabmixers weltweit, der im Jahre 1950 mit seinem „appareil ménager portatif“ das erste tragbare Küchenelektrogerät zum Patent anmeldete. Dieses Patent wurde im Jahr 1954 von dem erst ein Jahr zuvor gegründeten Unternehmen ESGE  erworben.

Das Unternehmen mit damaligem Sitz in Neuffen, Deutschland präsentierte daraufhin nur ein Jahr später dem deutschen Elektrogerätemarkt den sogenannten „ESGE Zauberstab der Hausfrau“, der zu einem echten Verkaufsschlager avancierte. Ab den 1960ern wurde der Name des Artikels auf “ESGE Zauberstab” verkürzt, wodurch sich der Begriff Zauberstab als Synonym für den Stabmixer durchsetzte. Bis heute wird dieses Grundmodell in leicht veränderte Form von der ESGE AG gefertigt, mittlerweile allerdings im schweizerischen Mettlen.

Der Stabmixer im Einsatz – hohe Umdrehungen für feine Ergebnisse

Die Bezeichnung Pürierstab beschreibt die Hauptfunktion von dem Mixer am besten: Am häufigsten wird er zum Pürieren von Lebensmitteln, vornehmlich weicher Kost wie Obst und Gemüse eingesetzt. Auch zum Rühren von Teig, zum Aufschlagen von Sahne und Eiweiß und zum Zerkleinern von anderen Lebensmitteln wird der Mixer gerne verwendet. Außerhalb der Lebensmittelverarbeitung werden Stabmixer auch im Chemielabor eingesetzt, um Proben zu homogenisieren und Emulsionen herzustellen.

Führende Anbieter von Stabmixern

Stabmixer werden mittlerweile nicht mehr nur von dem Unternehmen ESGE hergestellt, sondern gehören zum Standardsortiment von Herstellern von Elektrokleingeräten für Küche und Haushalt.

Für die Verwendung im Privathaushalt findet sich in jedem Elektrofachmarkt und in größeren Warenhäusern eine breite Auswahl an Geräten mit unterschiedlicher Ausstattung. Die Preise variieren dabei stark und richten sich vor allem nach dem Anbieter, dem mitgelieferten Zubehör und der Verabeitungsqualität.

Bekannte Anbieter von Stabmixern sind unter anderem

  • Philips
  • Siemens
  • Grundig
  • AEG
  • WMF
  • Braun
Philips Grundig AEG
Gründungsjahr 1891 1930 1883
Besonderheiten
  • vorrangig Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte im Sortiment
  • darüber hinaus gibt es ein breites Sortiment an Zubehör
  • nach der Insolvenz bestehen noch die Unternehmen und die Grundig Business Systems sowie Grundig Intermedia
  • spezialisiert auf Videoüberwachungsanlagen und Unterhaltungselektronik
  • AEG leitete sich aus Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft ab
  • fusionierte im Jahr 1996 mit dem Unternehmen Daimler-Benz

Der Stabmixer Test – Ausstattungsmerkmale, auf die Sie achten sollten

Im Stabmixer Vergleich zeigt sich, dass ein guter Mixer einige Ausstattungsmerkmale unbedingt aufweisen sollte, damit das kochen mit ihm auch wirklich Freude macht. Laut Testbericht sind leistungsstarke Stabmixer zu empfehlen, deren Motor eine entsprechend hohe Umdrehungszahl von mindesten 10.000 Umdrehungen pro Minute aufweisen sollte. Für die Verarbeitung von härteren Lebensmitteln oder Eis sind Stabmixer günstig, die  mit bis zu 20.000 Umdrehungen in der Minute aufwarten können.

Als Testsieger treten immer wieder Produkte aus Edelstahl hervor, weil diese besonders robust und belastbar sind. Wie die Erfahrungsberichte zeigen, kommt es bei Modellen aus Kunststoffen zu schnellerem Materialverschleiß. Bezüglich der Gestaltung des Mixfußes gehen die Erfahrungen und Empfehlungen auseinander: So erhalten sowohl Modelle mit seitlichen Öffnungen am Mixfuß gute Bewertungen, obwohl laut Herstellerangaben gerade Modelle ohne Öffnungen beste Ergebnisse in puncto Sauberkeit und Spritzschutz zeigen sollten.

Leichte Reinigung und beste Handhabung

Als Testsieger treten immer wieder Stabmixer hervor, die einen abnehmbaren Mixfuß haben. So ist der Mixer leichter zu reinigen und der Fuß kann bei Bedarf meist sogar in die Spülmaschine gestellt werden. Im Stabmixer Vergleich zeigt sich, dass die Modelle mit nur einer Verarbeitungsstufe meist nicht so fein arbeiten, wie Mixer die zwei oder mehr Stufen aufweisen.

Arbeiten Sie viel mit dem Gerät, sind Stabmixer günstig, die ein geringes Eigengewicht haben und deren Schalter leicht erreichbar und mühelos zu bedienen sind. Bei Knöpfen, die gedrückt werden müssen, sollten Sie darauf achten, dass der aufgewandte Druck auch längere Zeit gehalten werden kann. Gerade für ältere Personen mit wenig Kraft oder rheumatischen Erkrankungen kann das ein wichtiges Entscheidungskriterium sein.

Stabmixer kaufen – welches Modell ist für Sie das Richtige?

Bei der Wahl Ihres neuen Stabmixers sollten Sie überlegen, wo und wie Sie ihn einsetzen möchten. Gibt es keine gut erreichbare Steckdose, empfiehlt sich vielleicht ein kabelloser Stabmixer. Dieser wird mit einem Akku betrieben, dessen Ladegerät im Zubehör enthalten ist. Der Braun Multiquick 7 ist etwa ein bekannter Akku Stabmixer. Auch die Stabmixer von Braun und die Stabmixer von Kitchenaid sind teilweise kabellos. Wollen Sie nicht kabellos arbeiten, sollten Sie beachten, dass das Kabel die nötige Länge aufweist, wie etwa die Stabmixer von Bosch. Nur so können Sie frei mit dem Gerät arbeiten.

Tipp! Suchen Sie einen echten Hochleistungsmixer, empfehlen sich höherwertige Modelle, wie etwa die Stabmixer von WMF, beispielsweise der WMF Kult x Stabmixer oder die Stabmixer von Kenwood.

Für alle Gelegenheiten – das Stabmixer Set

Sowohl Akku Stabmixer als auch Mixer mit Kabel gibt es auch als Stabmixer Set mit diversem Zubehör zu kaufen. Dadurch wird ein einfacher Edelstahl Mixer zum Multifunktionsgerät. Auf das Handteil werden einfach unterschiedliche Aufsätze befestigt, wodurch der Handstabmixer zum Stabrührer, Universalzerkleinerer oder Mahlgerät wird. Auch die Konservierung von Lebensmitteln ist per Vakuumpumpe bei einigen Modellen möglich. Achten Sie bei dem Kauf dieser Stabmixer vor allem darauf, dass alle Aufsatzteile gut verarbeitet sind und die Kontaktstellen gut miteinander abschließen. Im Lieferumfang enthalten sind häufig auch Rezepte.

Stabmixer für die Gastronomie

In der Gastronomie reicht ein herkömmlicher Stabmixer meist nicht aus. Daher gibt es im Fachhandel spezielle Gastro Stabmixer zu kaufen, die sich im direkten Stabmixer Vergleich vor allem in puncto Robustheit und Leistungsstärke von den herkömmlichen Modellen für den Hausgebrauch unterscheiden.

Tipp! Eine hevorragende Qualität, eine gute Griffigkeit, ein niedriges Eigengewicht und absolute Benutzerfreundlichkeit sind hier ebenso ausschlaggebend, wie eine möglichst leichte und gründliche Reinigungsmöglichkeit.

Die Stablänge weicht hier meist von den üblichen Mixern ab und kann 20, 40 oder sogar 50 Zentimeter betragen.

Vor- und Nachteile eines Stabmixers

  • vielseitig einsetzbar
  • einfache Reinigung
  • deutlich komfortabler als per Hand zu mixen
  • einige Modelle vibrieren sehr stark

Stabmixer kaufen – bequem im Online Shop oder im Einzelhandel

Wollen Sie einen einfachen Mixer günstig kaufen, können Sie sowohl online als auch vor Ort im Einzelhandel billige Angebote finden. Ein Preisvergleich hilft dabei, die besten Schnäppchen aufzuspüren. Suchen Sie ein spezielles Modell, können Sie online in einem speziellen Stabmixer Shop Ihren Favoriten per Versand bestellen. Ein Vergleich zeigt Ihnen die günstige und qualitativ hochwertige Modelle

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Handmixer – nur wenige Minuten zum perfekten Teig
  2. Teigverteiler – nützliche Helfer für das Zubereiten von Crêpes
  3. Waffelhörner – für die perfekte Eiswaffel
  4. Gebäckpressen & Spritzen – die perfekte Form für Gebackenes
  5. Backpulver – unverzichtbar zum Backen
  6. Waffelplatten – für alle, die Abwechslung mögen
  7. Waffelformen – die schöne Art Waffeln zuzubereiten
  8. Cake Pop Stiele – Tolle Kreationen zaubern
  9. Rosenküchle-Eisen – ein fast vergessenes Traditionsgebäck macht Furore
  10. Teigschüsseln – unverzichtbare Helfer im Haushalt
  11. Schneebesen – für klumpfreie Gerichte mit optimaler Konsistenz
  12. Backsprays – für das schnelle Fetten trickreicher Backformen
  13. Wie man angebrannte Waffeln aus dem Eisen bekommt
  14. Die beliebtesten Waffelformen auf einen Blick
  15. Die Herkunft und Entstehungsgeschichte der Waffeleisen